Background shadow
Nur für das Anlegen und Personalisieren von Rezepten und Kochbüchern ist eine KOSTENLOSE Anmeldung notwendig.
Wareniki

Wareniki

Wareniki, eine Nudelspezialität aus der Ukraine. Das Rezept von Eugen ist sehr ausführlich beschrieben, mit vielen Fotos von den Einzelschritten. Guten Appetit.
In den Warenkorb   ... Für 0,49 €

Zutaten für 5 Personen:

  • *Zutaten für 4 Personen:*
  • *Teig:*
  • 1Ei
  • 1Tl. Salz
  • 200 ml Wasser
  • ca. 700 g Mehl
  • *Füllung:*
  • ca. 700 g Kartoffeln
  • 1/2 Zwiebel
  • 50 g Speck

Zubereitung:

Zubereitung Teig:

Ei, Salz, Wasser und die Hälfte des Mehls in eine Schüssel geben und mit einem Rührgerät umrühren.

Nach und nach das restliche Mehl dazu geben. Wenn der Teig für das Rührgerät zu fest ist, wird mit Händen weiter geknetet.

Die 700 g Mehl ist nur ein Richtwert. Der Teig darf am Ende nicht an den Händen oder der Schüssel kleben, aber auch nicht zu fest sein.

Zubereitung Füllung:

Kartoffeln schälen und für das spätere Püree kochen.

Währenddessen die Zwiebeln im ausgelassenen Speck oder auch Butter goldbraun anbraten.

Wahlweise kann man auch gerne Schmalzgrieben dazu geben.

Anschließend die Kartoffeln und Zwiebeln stampfen. Dazu eignet sich ein Kartoffelstampfer oder eine saubere Glasflasche.

Nun bereitet man den Tisch vor. Folgende Utensilien werden benötigt:

1) Scharfes Messer - zum schneiden der Teigwürste in runde "Teiglinge"

2) Mehl - damit die "Teiglinge" später nicht austrocknen bzw. nicht am Tisch oder Nudelholz kleben.

3) Nudelholz - zum ausrollen der "Teiglinge" in dünne Kreise

4) Bretter (bestreut mit Mehl) - für fertige Wareniki

Es geht los!

Ein Teil des Teigs zu einer Wurst (ca. 3cm. Durchmesser) rollen und anschließend in 8 mm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben von beiden Seiten ins Mehl tauchen.

Die Scheiben werden rund ausgerollt und können parallel befüllt werden.

Regeln für die Füllung der Wareniki:

Die Füllung sollte nicht an die Ränder der ausgerollten Teigscheiben kommen, sonst kann es passieren, dass der Teig nicht mehr klebt. Man darf nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig füllen. Die Ränder müssen sich noch gut zusammenkleben lassen, ohne dass der Teig zu sehr gezogen wird. Beim Zusammenkleben sollte man ruhig etwas fester drücken, damit die Wareniki beim kochen nicht aufgehen.

Ich gebe zu, ein Paar Krüppel sind dabei ;)

Gemeinsamer Spaß ist garantiert.

Wasser zum Kochen bringen, salzen, nach Geschmack ein Lohrbeerblatt dazu geben und die Wareniki ca. 5 Minuten kochen.

Nach 4 Minuten bereits probieren.

Servieren sollte man die Wareniki in einer großen Schüssel.

Dazu eignet sich bestens Schmand und im Speck oder Butter angebratener Knoblauch.

Wareniki = ÐаÑÐÐ1/2ÐÐÐ (rus.)

Guten Appetit!

Das Rezept wurde von unserem neuen Huettenhelfer Eugen vorgestellt.

Div for fix strange bug with canvas. If you delete me - canvas will be write without custom font
Div for fix strange bug with canvas. If you delete me - canvas will be write without custom font

Klicke auf die Vorschau um die Seite umzudrehen.

Andere Rezepte der Kategorie ...

Pasta & Teiggerichte