Background shadow
Nur für das Anlegen und Personalisieren von Rezepten und Kochbüchern ist eine KOSTENLOSE Anmeldung notwendig.
Ceviche

Ceviche

Ein echt peruanisches Gericht direkt von der Pazifikküste. Ceviche, denautierter Fisch mit scharfen Rocotos, Koriander und viel Zwiebeln. Das Feuer Südamerikas!
In den Warenkorb   ... Für 0,49 €

Zutaten für 2 Personen:

  • *Zutaten für 2 Personen:*
  • 250 g Lachsfilet und 250 g Zanderfilet (optional 500 g weißes Fischfilet)
  • 4 Limetten
  • 1 Rocoto oder 1 Chilischote
  • 2 Frühlingszwiebel
  • 2 Tomaten
  • 6 Stengel Koriander
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Das Fischfilet in ca 1 x 2 cm große Stücke schneiden. Unbedingt darauf achten dass das Zanderfilet enthäutet ist. Das original peruanische Ceviche Rezept wird ausschliesslich mit Weißfischen zubereitet. Ich persönlich mag die Lachs-Zander Mischung lieber.

Die Limetten ausdrücken und den Saft auffangen.

Die Tomaten enthäuten und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Koriander abwaschen, die Blätter abzupfen und grob schneiden.

Rocoto oder Chili sehr fein schneiden (In Deutschland wird es sehr schwer sein Rocoto aufzutreiben. Stattdessen kann man auch einfach eine Chilischote verwenden. Ich mag es gern scharf, daher habe ich eine Habaneros verwendet.) Die Frühlingszwiebel in feine Scheiben schneiden. (Ursprünglich werden bei dem Rezept rote Zwiebel verwendet. )

Alle Zutaten in eine Schale geben und gut durchrühren. Nur die Hälfte von Rocoto oder Chili hinzufügen. Ansonsten wird es vermutlich zu scharf und nachwürzen kann man ja immer noch.

Die Schale mit der Ceviche abdecken und für 2-4 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer und gegebenenfalls noch mit etwas Chili abschmecken.

Hintergrundwissen: Ceviche stammt ursprünglich aus Peru und hat sich von dort aus in ganz Süd- und Mittelamerika verbreitet. Die original Ceviche besteht aus verschiedenen weißen Fischsorten, geschnittener roter Zwiebel und Rocoto, einem paprikaähnlichem Gemüse, das extrem scharf ist. Alles wird kleingeschnitten und dann mit dem Limettensaft mariniert. Durch die Zitronensäure der Limetten kommt es zur Denautierung. Das Eiweiß im Fisch reagiert ähnlich wie beim Kochen.

Sebastian konnte die mexikanische Version der Ceviche kosten und ich habe dieses Gericht in seiner ursprünglichen Form in Peru lieben gelernt. Südamerika liegt zwar nicht unbedingt am Mittelmeer, aber trotzdem gehört Ceviche ganz klar in die Kategorie Tapas. Daher nimmt es auch am Kochevent âAntipasti, Tapas, Mezze" teil.

Div for fix strange bug with canvas. If you delete me - canvas will be write without custom font
Div for fix strange bug with canvas. If you delete me - canvas will be write without custom font

Klicke auf die Vorschau um die Seite umzudrehen.