Background shadow
Nur für das Anlegen und Personalisieren von Rezepten und Kochbüchern ist eine KOSTENLOSE Anmeldung notwendig.
Capuns aus Graubünden

Capuns aus Graubünden

Unsere neue Huettenhelferin Topflappen kommt aus der Schweiz und debütiert mit einem alten Familienrezept für schweizerische Capuns aus Graubünden.
In den Warenkorb   ... Für 0,49 €

Zutaten für 4 Personen:

  • *Zutaten für 4 Personen:*
  • ca. 1500 g Mangold oder Krautstiele
  • *Für die Füllung:*
  • 2 Eier
  • Mehl
  • Wasser
  • Salz, Pfeffer
  • Salsiz, 3 kleinere oder 2 mittlere
  • *Für die Sauce:*
  • Milch
  • Bouillon (Brühwürfel)
  • Alpkäse nach belieben

Zubereitung:

Graubünden ist ein Kanton der Schweiz mi 213 Gemeinden, 937 Bergspitzen und 150 Tälern. Es ist ein Sachstel so groß, wie die ganze Schweiz. Dieses Rezept für Capuns ist sehr alt und von meiner Familie überliefert. 1849 hat es eine Urgroßmutter erstmals aufgeschrieben und ich habe die Capuns heute frisch gekocht und gemeinsam mit meiner Tochter verputzt :-)

Zuerst schnipselt man den Salsiz in kleine Würfelchen. Diese werden dann in einer grossen Pfanne kurz angebraten, das Fett in der Pfanne belassen und Salsiz zum abkühlen beiseite gestellt (darin werden dann die Capuns angebraten).

Dann wird die Füllung angerührt: Die 2 Eier aufschlagen, abwechselnd Wasser und Mehl zugeben und weiterschlagen, die Masse muss richtig zähflüssig werden. Dann den Salsiz dazugeben, pfeffern, salzen.

Die Stiele der Mangold- oder Krautstielblätter wegschneiden (kann man als Gemüse weiterverwenden) und die Blätter überwallen (damit man sie nachher besser wickeln kann), auf einem Tuch abtropfen lassen. Blätter in Rechtecke schneiden, ein bis eineinhalb Esslöffel der Masse in die Mitte, links und rechts einklappen und dann aufwickeln. Mit allen Blätter so verfahren.

Nun werden die Capuns in der Pfanne von vorhin angebraten, beidseitig, und auf einen Teller gelegt.

Wenn man nicht alle Capuns sofort essen will, kann man die übrigen jetzt in die Tiefkühltruhe schieben.

Alle anderen wandern in einen Kochtopf. Je nach Menge füllt man diesen mit Milch auf (und Bouillonwürfel), bis die obersten Capuns gedeckt sind. In ca. 10 bis 15 Minuten werden die Capuns jetzt gar gekocht. Serviert in Suppenteller mit viel Sauce und nach Belieben mit Alpkäse bestreut.

Will man die tiefgekühlten Capuns zubereiten, lässt man sie nicht ganz auftauen, und legt sie dann in einen Topf mit der selben Sauce wie oben beschrieben und lässt sie auch 10 - 15 Minuten köcheln.

Zur Zubereitung der Graubündener Capuns benötigt man recht viel Zeit und Muße, so ca. 1. 5 bis 2 Stunden sollte man einplanen.

Anmerkungen: Meisten bleibt viel Sauce übrig, die man zusammen mit den entfernten Stielen zu einem leckeren Süppchen zubereiten kann. Bei den Zutaten für die Füllung ist absichtlich keine Menge angegeben. Ich arbeite immer nach Gefühl. Es muss eine zähflüssige Masse sein. Wenn ich Blätter übrig habe, kommen sie mit in die Suppe. Habe ich Teig übrig, forme ich mit zwei Teelöffeln kleine Nocken, die dann im kochenden Wasser gegart werde. In etwa so wie Gnocchis oder Spätzli, die mit Tomatensauce (oder Salbeiblättern in Butter knusprig gebraten) auch ganz lecker schmecken.

Es lohnt sich, viele Capuns zu machen, dann hat man gleich für ein paar Tage gekocht. Die heutige Ausbeute waren 22 Capuns, 8 davon haben wir gegessen, der Rest wird im TK parkiert. dann 2 Liter Krautstielsuppe und 600 g Capunsknödel oder wie man sie auch immer nennen möchte.

Div for fix strange bug with canvas. If you delete me - canvas will be write without custom font
Div for fix strange bug with canvas. If you delete me - canvas will be write without custom font

Klicke auf die Vorschau um die Seite umzudrehen.

Andere Rezepte der Kategorie ...

Gemüsegerichte